0

Wagenfeld-Tischleuchte

Eine wahre Bauhaus-Ikone: Die Wagenfeld Leuchte ist aus der Design-Geschichte nicht mehr wegzudenken. 1924 entwirft Wilhelm Wagenfeld mit nur 24 Jahren den berühmten Klassiker, der es heutzutage sogar ins Metropolitan Museum of Art geschafft hat.

Auf Lager // Lieferzeit: 6 - 8 Tage

Kann in einer Variante in beiden Einrichtungshäusern besichtigt werden.

Hersteller Tecnolumen
Designer Wilhelm Wagenfeld

Ganz nach dem Motto „Form folgt Funktion“ entwarf Bauhaus-Schüler Wilhelm Wagenfeld die Leuchte, die bis heute zu den Vorreitern des modernen Industrie-Designs gehört. Bereits 1924 wurde versucht, die Leuchte kommerziell zu vermarkten. Da die meisten Bauteile der Wagenfeld jedoch handgefertigt werden mussten, scheiterte dieser erste Versuch. 1978 setzte sich der bremer Kaufmann und Tecnolumen-Gründer Walter Schnepel mit Wilhelm Wagenfeld zusammen, um neue Pläne für eine Serienfertigung zu entwickeln – mit vollem Erfolg. Bis heute produziert Tecnolumen in Bremen vier Varianten der weltberühmten Leuchte. Das Design der verschiedenen Ausführungen spielt mit den Materialien des Fußes und Stiels. Immer gleich bleibt jedoch der charakteristisch halbrunde Opalglas-Diffusor, der angenehm blendfreies Stimmungslicht verströmt.

Dies ist die einzige urheberrechtlich geschützte und von Prof. Wilhelm Wagenfeld autorisierte Reedition.

Design Wilhelm Wagenfeld 1924

Wenn Abbildungen noch weitere Produkte oder Dekorationen zeigen, sind diese nicht im Preis enthalten.


Leuchtmittel LED Retrofit, 8,5 Watt
12,– € *
Tiengen
Leuchtmittel Energy Saver, 57 Watt
4,– € *
Tiengen
Tischleuchte Theia
921,– € *
Waldshut
Wagenfeld-Tischleuchte Sonderedition
1.000,– € *
Tischleuchte IC T
ab 430,– €
Tischleuchte Glo Ball Basic
ab 295,– € *
Waldshut + Tiengen