0
Der Beistelltisch Backenzahn ist als ikonisches Erkennungszeichen von e15 weltbekannt. Seine charakteristische Form hat Philipp Mainzer kreiert - ein deutscher, preisgekrönter Designer.
720,– € *
Der Barwagen Hirche gilt als Kultmöbel der 50er und 60er Jahre und wird noch heute als Designikone gefeiert.
590,– € *
Massiver Kork, einfach nur gedrechselt. Eine Idee von Jasper Morisson in Kooperation mit Vitra . In drei Varianten lädt das Naturmaterial, zum Hocker geformt, zum Verweilen ein.
389,– € *
Waldshut + Tiengen
Die Tischplatte des Lox Tables zeichnet sich durch die sanft abgerundeten Ecken aus, die sich formal auch an der Fußplatte wiederfinden. Ein ausgewogenes Design mit großem praktischem Nutzen vom preisgekrönten Designstudio PearsonLloyd.
1.378,– € *
Ob alleine oder mit seinem Partner Waiter: dieses Möbel zum Beistellen ist funktionell und schön anzusehen. Die Designer von Formstelle präsentieren hiermit, zusammen mit Zeitraum erneut zeitgenössisches Möbeldesign.
ab 520,– € *
Waldshut
Praktisch: Die Modelle in weißer oder schwarzer Pulverbeschichtung können umgedreht zu Beistelltischen werden und als praktische Ablage dienen.
ab 231,– € *
Der ausgefallene Urbanhike Beistelltisch von Marcel Wanders lädt zu einer Städtereise ein. Die beiliegenden Wanderabzeichen können nach Belieben aufgebracht werden.
1.454,– € *
Ein kleiner Beistelltisch von USM mit zwei Etagen.
290,– € *
Der Clou der Bellows Kollektion ist die versteckte Höhenverstellbarkeit. Durch einen verborgenen Auslöser lassen sich Tisch und Hocker verstellen und ergänzen charmant Sessel, Sofa oder Bett.
ab 1.156,– €
Der Beistelltisch Airy small beeindruckt mit seiner leichten Natur dank des äußerst filigran gestalteten Gestells, auf dem die Tischplatte fast zu schweben scheint. Er zeichnet sich durch vielseitige Nutzbarkeit in verschiedensten Räumlichkeiten aus.
279,– € *
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. ...
  11. 12